NACHHALTIGE LÖSUNGEN BEIM BAUEN

Bauen mit NachhaltigkeitNachhaltiges Bauen bedeutet, dass Wohnungen, Gebäude und andere Bauwerke mit Respekt vor Mensch und Umwelt gebaut und gebraucht werden. Beim nachhaltigen Bauen geht es nicht nur um Energiesparen in Häuser und Gebäude, sondern auch um die Verwendung nachhaltiger Materialien, den verantwortungsvollen Wassergebrauch sowie die Verhinderung der Erschöpfung bestimmter Baumaterialien.

 

INNOVATION DURCH NACHHALTIGES BAUEN

Fragen beim nachhaltigen BauenNachhaltiges Bauen führt zur Innovation und Produktionsentwicklung. Produkte die jetzt regulär benutzt werden, wurden aus einer nachhaltigen Perspektive entwickelt. Zum Beispiel Farben auf Wasserbasis und die sogenannten "high-solid"-Farben mit weniger schädlichen Stoffen. Bewusstmachung ist auch ein wichtiger Aspekt beim nachhaltigen Bauen. Die Einführung von einheitlichen Energielabel führt zur besseren Bewusstmachung.

Auch auf dem Gebiet der Energieeinsparung ist die Innovation bemerkbar. Unter anderem dank der Gesetzgebung hat die Industrie zum Beispiel sparsamere Hochleistungskessel und Belüftungssysteme entwickelt. Nachhaltige Energie wird durch den Einsatz von Wärmepumpen, Sonnenboilern und Solarpaneelen auch immer mehr benutzt.

PRAKTISCHE ANWENDUNG

Nachhaltiges Bauen ist Bauen mit einem nachhaltigen Ziel. Sowohl bei der Entwurfsphase, in der Bau- und Nutzungsphase, als auch bei dem Abriss fokussieren wir so viel wie möglich auf Nachhaltigkeit. Dabei sind vor allem diese Aspekte relevant: Energie-, Material-, und Wassereinsparung. In manchen Fällen gibt es noch mehr Möglichkeiten, an diese Grundelementen zu sparen.

Außerdem widmen wir der Gestaltung eine gesunden Innenraumklimas ohne licht-, und geräuschdämpfende Effekte viel Aufmerksamkeit. Daneben ist es auch wichtig, dass keine Verschmutzungen, wie zum Beispiel CO2-Emissionen, auftreten und, dass die Materialeien so gut wie möglich wiederverwendet werden können.

ROHSTOFFE NICHT UNERSCHÖPFLICH

Bei Nachhaltigkeit geht es um den Mangel an Ressourcen, mit denen sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft Wohlstand erzeugt wird. Die Erdoberfläche ist begrenzt; Rohstoffe können zur Neige gehen, die Aufnahmekapazität der Atmosphäre und unserer natürlichen Umwelt hat auch ihre Grenzen.

Bei der nachhaltigen Entwicklung geht es also um das ideale Gleichgewicht zwischen der ökologischen, ökonomischen und sozialen Interessen. Alle Entwicklungen, die auf technologischem, ökonomischem, ökologischem, politischem und sozialem Gebiet zu einer gesunden Erde mit wohlhabenden Bewohnern und zu einem gut funktionierenden Ökosystem beitragen, sind nachhaltig.